07.01.2019

bb Messe Highlights BAU: Funktionsgläser und Zubehör


bb Messe Highlights BAU: Funktionsgläser und Zubehör
Foto: Interpane.


Sie sind auf der BAU 2019 in München, um sich über die Neuheiten im Bereich der „Funktionsgläser inklusive dessen Zubehör" zu informieren? Damit Sie Ihren Messerundgang vorab genau planen und die Ihnen zur Verfügung stehende Zeit optimal nutzen können, informieren wir Sie im Vorfeld der Messe mit kurzen Notizen zu den wichtigsten Neuheiten mit Angabe des jeweiligen Standortes. Detaillierte Informationen finden Sie zudem in gewohnter Manier in der ausführlichen Messevorberichterstattung, die wir in den Printausgaben im Dezember 2018 und Januar 2019 veröffentlicht haben. So wissen Sie, bei welchen Ausstellern Sie unbedingt vorbei schauen sollten.


Bohle: Einfach zu montierendes Ganzglas-Geländersystem

Bohle - BAU 2019 Vorschau
Ein patentierter Sicherungsmechanismus sorgt dafür, dass die VetroMount Ganzglasgeländer einfach und schnell zu montieren sind. Foto: Bohle.

Geländersysteme aus Glas stehen aktuell hoch im Kurs. Bedenken hinsichtlich einer komplizierten Montage lassen jedoch viele Handwerker noch immer davor zurückschrecken. Bohle hat daher mit dem geprüften Geländersystem VetroMount eine Lösung entwickelt, die dank eines patentierten Sicherungsmechanismus ausgesprochen einfach und kosteneffizient im Einbau ist. Bei VetroMount müssen für den Sicherungsmechanismus keine Einzelteile zusammengefügt werden. Die komplett vormontierten Glaslagereinheiten werden einfach in das Profil eingelegt und die Glasscheibe darin eingesetzt. Dann erfolgt die Montage in drei intuitiven Schritten: Als erstes werden die Scheiben im Glaslager mit jeweils zwei Fixierkeilen eingeklemmt. Danach können sie manuell und werkzeuglos von nur einer Person per Hand ausgerichtet und schließlich über zwei Spannkeile sicher im Profil verankert werden. Bohle finden Sie in Halle C3 am Standplatz 529.


C.R. Laurence zeigt neues Raum-Trennsystem

C.R. Laurence - BAU 2019 Vorschau
Nicht nur in mattem Schwarz ein Hingucker: Das CRL Office Raumtrennsystem. Foto: C.R. Laurence of Europe.

Den auf die doppelte Fläche vergrößerten Messestand will C.R. Laurence nutzen, um Neuheiten aus den Bereichen Türen & Innenausbau, Bad & Sanitär sowie Geländer zu präsentieren. Im Fokus steht außerdem der neue Europäische Online-Shop, der seit Oktober das Bestellen bei CRL deutlich vereinfacht. „Die BAU wird zunehmend wichtiger für unser Geschäft, da wir auf dieser Messe mit Glasern, Metallbauern und Schreinern gleich drei unserer Hauptzielgruppen antreffen", erklärt Dominik Hinzen, Geschäftsführer von C.R. Laurence of Europe. Highlight ist das Raumtrennsystem Office, das CRL in verschiedenen Varianten zeigt. Ganz neu ist Office New York, das Trennwandsysteme im Loft-Style ermöglicht. Besonders gut zur Geltung kommt die Lösung im Farbton matt schwarz. Office XL kommt zum Einsatz, wenn es um Schallschutzanforderungen geht. C.R. Laurence finden Sie in Halle C3 am Standplatz 131.


EControl: Die Sonne im Griff

EControl - BAU 2019 Vorschau
Das elektrochrome EControl-Glas lässt sich dimmen und reduziert so den Lichteinfall um bis zu 90 Prozent. Gleichzeitig wird der Energiedurchlass merklich reduziert, sodass Räume nicht so stark aufheizen. Foto: Digiworld.tv / EControl-Glas.

Als Pionier dynamischer, dimmbarer Verglasung bietet EControl eine Antwort auf die Herausforderungen des modernen Sonnenschutzes: Die Gläser - erhältlich als Zweifach- und Dreifach-Isolierglas - reduzieren die Lichtdurchlässigkeit bis zu 90 Prozent und sperren zugleich die sommerliche Hitze aus. Der g- und der Tv-Wert sind also dynamisch und an die Witterung anpassbar. Das dimmbare Glas sorgt so in Verbindung mit der Gebäudesteuerung für ein angenehmes Raumklima und der Blick nach draußen bleibt dabei stets frei, beispielsweise in Büros oder Wintergärten. Das Unternehmen aus Plauen setzt dabei auf Qualität Made in Germany mit kurzen Lieferzeiten sowie eine umfassende Beratung von der Planung bis zum Einbau. Mit diesem Full-Service-Konzept präsentiert EControl seine Gläser und Steuerungssysteme auf der BAU. EControl finden Sie in Halle C3 am Standplatz 402.


Edgetech: Spektakuläre Referenzen

Edgetech - BAU 2019 Vorschau
Unter dem Motto „Always present in prestigious Buildings" zeigt Edgetech die Einsatzmöglichkeiten seines Warme Kante Abstandhaltersystems Super Spacer® in moderner Glasarchitektur. Foto: Edgetech.

Auch beim Auftritt auf der BAU wird Edgetech die besonderen Vorzüge seines flexiblen Abstandhalters Super Spacer® wieder anhand spektakulärer Architekturprojekte aufzeigen. Bei der Entscheidung für einen Abstandhalter spielt nicht nur die Frage „Warme Kante ja oder nein?" eine wesentliche Rolle. Neben der technischen Funktion und ihrer energetischen Performance unterscheiden sich Abstandhalter auch in ihrer ästhetischen Wirkung. Die Sichtseite eines Abstandhalters sei idealerweise gleichmäßig matt und reflektiert nicht. Super Spacer® treten, sobald die Isolierglaseinheit in den Rahmen eingesetzt ist, komplett in den Hintergrund, denn nur die Rahmenfarbe spiegelt sich im Glas wider. Dank dieser Eigenschaften können auch gebogene und plane Glaseinheiten harmonisch nebeneinander verbaut werden. Edgetech finden Sie in Halle C3 am Standplatz 208.


Glas Marte: Premiere für neues Ganzglasgeländer

Glas Marte - BAU 2019 Vorschau
Glas Marte hat die bewährte GM-Railing®-Reihe durch ein neues Element erweitert: das GM Railing® Uni. Es macht die Montage für vier Anwendungsbereiche zukünftig noch einfacher. Foto: Glas Marte.

Glas Marte wird auf der BAU mit GM Railing® Uni ein neu entwickeltes Ganzglasgeländer vorstellen. Gezeigt werden auch die Schiebeverglasungen für Balkone und Terrassen. Und nicht zuletzt will das Unternehmen mit dem sogenannten „Handwerkerpoint" die Möglichkeit zum Probieren, Hantieren und Fachsimpeln bieten. Mit den Schiebe- und Haltesystemen GM Toproll® 10/14 und GM Lightroll® 10/12 können Balkone, Loggien und Terrassen vor der Witterung geschützt werden, was eine intensivere Nutzung möglich macht. Je nach System wird das Glas oben oder unten befestigt. Die Schiebebeschläge eignen sich für eine Höhe von bis zu 2,5 Meter, die Haltesysteme werden einem Gewicht von bis zu 100 Kilo gerecht. Highlight auf dem Messestand ist das GM Railing® Uni. Die Reihe zeichnet sich dadurch aus, dass weder Montageelemente noch Pfosten zu sehen sind. Ferner sind ihre Elemente einfach zu montieren, da sie lediglich aus zwei Komponenten - dem Unterkonstruktionsprofil und dem Glasbaumodul - bestehen. Glas Marte finden Sie in Halle C3 am Standplatz 129.


Glassline: Sicherer Halt in Wärmedämmverbundsystemen

Glassline - BAU 2019 Vorschau
Punktuelle Ausführung des Befestigungssystems. Foto: Glassline.

Wärmebrücken mit anschließenden Bauschäden können die Folge sein, wenn schwere Anbauteile wie Vordächer an einem gedämmten Gebäude ohne thermische Trennung befestigt werden. Um Bauherren diese unerfreuliche und teure Erfahrung zu ersparen, gab es bisher keine befriedigende Lösung. Das Unternehmen Glassline hat nun ein statisch geprüftes System entwickelt, das größere Lasten an gedämmten Außenwänden tragen kann und die thermische Trennung sicherstellt. „Mit dieser Problematik ist jeder Bauherr befasst, der größere Fassadenelemente an wärmegedämmten Fassaden verwenden möchte", weiß Thomas Utsch, Geschäftsführer der Glassline GmbH. Das Unternehmen aus dem baden-württembergischen Adelsheim hat deswegen in zweijähriger Arbeit das statisch geprüfte System Fix'n Slide entwickelt. Isothermen-Berechnungen und thermische Nachweise zeigen, dass damit Wärmebrücken auf ein Minimum reduziert werden. Glassline finden Sie in Halle C3 am Standplatz 303.


Guardian nimmt Produktion von Vakuum-Isolierglas auf

Guardian Glass - BAU 2019 Vorschau
Guardian Vacuum IGTM sorgt in diesem amerikanischen Supermarkt für Energieeinsparung und einen besseren Blick auf die Waren. Foto: Guardian Glass.

Guardian Glass wird in München die Vakuumverglasung Guardian Vacuum IGTM präsentieren. Diese kommt aktuell schon bei gewerblichen Kühlgeräten zum Einsatz, soll aber auch in anderen Industrien wie zum Beispiel der Fenster- und Fassadenbranche zum Einsatz kommen. In den Vereinigten Staaten ist Guardian Vacuum IG jetzt schon für Neubauten und Fensternachrüstungen erhältlich. Im Vergleich zu herkömmlichen Dreifach-Isolierglaseinheiten ist Guardian Vacuum IG dünner und leichter, hat eine bessere Wärmedämmleistung, eine höhere Lichtdurchlässigkeit und eine geringere Reflexion. Die Wärmedämmleistung von Guardian Vacuum IG bleibt unabhängig vom Einbauwinkel (von vertikal bis horizontal) konstant. Darüber hinaus ist Guardian Vacuum IG vorgespannt und kann somit bei Projekten eingesetzt werden, bei denen bestimmte Sicherheitsstandards erfüllt werden müssen. Guardian Glass finden Sie in Halle C3 am Standplatz 308.


Halio: Elektrochromes Glas der neuesten Generation

Halio - BAU 2019 Vorschau
Das Unternehmen präsentiert sein elektrochromes Fassadenglas Halio zum zweiten Mal in München. Grafik: Halio.

Vor zwei Jahren hatte Halio International S.A. sein elektrochromes Fassadenglas Halio auf der BAU eingeführt. In diesem Jahr präsentiert das Unternehmen die um intelligente Automationsbausteine und Fenstertypen erweiterte Produktrange. Auch dieses Mal werden Lösungen für das Smart Building eines der vorherrschenden Themen sein. Das Marktforschungsunternehmen IndustryARC prognostiziert alleine für den europäischen „Smart Windows" Markt jährliche Wachstumsraten von mehr als 40 Prozent. Weniger als drei Minuten benötigt das Halio Glas-System bis zur intensivsten, gleichmäßigen Abdunkelung ohne den geringsten Blaustich. Während Live-Vorführungen auf der Messe können sich die Besucher von der völligen Farbneutralität, der natürlichen Transparenz sowie der eleganten Grauabtönung überzeugen. Halio finden Sie am Eingang West (EWE) am Standplatz 50.


Interpane bringt Vakuumglas auf den Markt

Interpane - BAU 2019 Vorschau
Der neue Messestand von AGC Interpane in der „Glashalle". Foto: AGC Interpane / Zeissig.

Zur BAU wird AGC Interpane das Vakuumglas Fineo ohne sichtbare Evakuierungsöffnung vorstellen. Darüber hinaus ein Sonnenschutzglas, dessen vorgespannte und nicht vorgespannte Variante optisch und leistungstechnisch identisch sind. Ferner zeigt das Unternehmen den neuen Service Coating on Demand für auf Wunsch beschichtete Fassaden. Der mit diesem Service realisierte Skyscraper Vista Tower (Studio Gang Architects) wird im Maßstab 1:300 in einer Vitrine aus dem Anti-Reflex-Glas Clearsight ausgestellt. Das neue Vakuum-Isolierglas Fineo besteht aus zwei mindestens drei Millimeter dicken Glasscheiben, die jeweils eine hochisolierende Beschichtung erhalten und durch eine Vakuumschicht von 0,1 Millimeter voneinander getrennt sind. Es dämmt mit einem Ug-Wert von 0,4 bis 0,7 W/(m²K) besser beziehungsweise ebenso gut wie eine ungleich schwerere Dreifach-Wärmedämmverglasung. Das Produkt zeichnet sich durch eine Besonderheit aus: uneingeschränkte Sicht ohne sichtbare Evakuierungsöffnungen. Interpane finden Sie in Halle C3 am Standplatz 329.


SageGlass: Verglasungen jetzt auch stufenlos tönbar

SageGlass - BAU 2019 Vorschau
Auf der BAU wird SageGlass eine schaltbare Verglasung mit stufenlosem Verlauf zeigen. Foto: SageGlass.

Mit SageGlass HarmonyTM präsentiert SageGlass auf dem Messestand von Saint-Gobain eine Verglasung, die einen graduellen Tönungsübergang innerhalb einer Scheibe ermöglicht. Zudem ist mit Harmony eine noch gezieltere Steuerung des Tageslichts sowie des Wärme- und Blendlichteintrags möglich. Neben Harmony gehören auch SageGlass und SageGlass LightZone zum Produktportfolio von Sage-Glass, das auf der BAU gezeigt wird. SageGlass finden Sie in Halle C3 am Standplatz 338.

 

 

 

sedak: Glas-Konstruktionen an der Grenze des Machbaren

sedak - BAU 2019 Vorschau
Glasfins, von sedak bis zu einer Länge von 20 Metern lieferbar, sind tragende Elemente von Ganzglasfassaden. Einen 20 Meter langen und 1,6 Tonnen schweren Glasfin zeigt sedak auf der Messe. Foto: sedak.

Mit extremen und außergewöhnlichen Glaskonstruktionen will das Unternehmen sedak zeigen, was mit dem transparenten Werkstoff heute dank modernster Technik möglich ist. Die ungewöhnlichen Exponate umfassen unter anderem einen 20 Meter langen Glasfin, der sich über den Stand streckt, eine Zehn-Meter-Glaswippe und eine Ganzglasbrüstung mit besonderem Kniff. Den sedak-Stand überspannt eine filigrane Konstruktion, die das Knowhow des Unternehmens im Umgang mit Gläsern im Überformat belegt: ein 20 Meter langer und 60 Zentimeter breiter Glasfin. Gehalten wird das 1,6 Tonnen schwere Fünffach-Laminat lediglich von zwei 30 Zentimeter langen Edelstahlarmen mit einem Durchmesser von nur 38 Millimetern, die in den Fin einlaminiert sind. sedak finden Sie in Halle C3 am Standplatz 100.


Swisspacer: Kein Unterdruck, kein Ausbauchen

Swisspacer - BAU 2019 Vorschau
Der Swisspacer Air verschwindet unsichtbar im sekundären Randverbund. Grafik: Swisspacer.

Schon zur vorletzten glasstec in 2016 hatte Swisspacer eine erste Lösung für den Druckausgleich von Isoliergläsern vorgestellt. Jetzt wird der Swisspacer Air mit integrierter Membran nach erfolgreichem Abschluss von Langzeittests für den Druckausgleich in Isoliergläsern und die Beherrschung der Klimalasten im Markt eingeführt. Beim Swisspacer Air handelt es sich um eine Metallhülse mit integrierter Spezialmembran. Der besondere Aufbau verhindert, dass sich im Scheibenzwischenraum Wasserdampf anreichern kann, der zu Tauwasserbildung führt oder die metallischen Low-E-Beschichtungen beschädigt. Durch die permanente Druckentlastung bewahrt das Isolierglas langfristig seine Funktion und Qualität. So kann eine gewohnte Lebensdauer erreicht werden, selbst wenn extreme Klimasituationen auftreten. Swisspacer finden Sie in Halle C3 am Standplatz 338.


Zu den bb Messe Highlights BAU: Maschinen und Werkzeuge gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

Zu den bb Messe Highlights BAU: Software gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

Zu den bb Messe Highlights BAU: Profile (Alu + PVC) gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

Zu den bb Messe Highlights BAU: Smart Home und Sonnenschutz gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

Zu den bb Messe Highlights BAU: Beschläge und Sicherheit gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

Zu den bb Messe Highlights BAU: Rund ums Bauelement gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

Zu den bb Messe Highlights BAU: Bauelemente gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!