06.03.2019

Vorbildliches Engagement in Sachen PVC-Recycling


Vorbildliches Engagement in Sachen PVC-Recycling
Bis Mitte des Jahres nimmt TMP am seinem Standort in Große-Wokern Altfenster in kleinen Mengen kostenlos entgegen, um diese dem Recycling zuzuführen. Foto: Rewindo.


Die TMP Fenster + Türen GmbH, Premiumpartner der Rewindo, nimmt in ihrer Niederlassung in Groß Wokern / Landkreis ausgediente PVC-Altfenster aus der Region in kleinen Mengen kostenfrei entgegen und sammelt diese in Containern. Sie werden anschließend im Rahmen des Rewindo-Recyclingsystems in der Fensterrecyclinganlage der Veka Umwelttechnik GmbH in Hörselberg-Hainich, nördlich von Eisenach, werkstofflich recycelt und wiederverwertet.

Die von einer TMP-Anzeigenkampagne in der Tagespresse begleitete Aktion läuft bis Jahresmitte 2019 und soll nach Vorstellung von TMP-Geschäftsführer Bernhard Helbing Vorbildcharakter für weitere Fensterbaubetriebe in ganz Deutschland entfalten.

Praktisch geübte Verantwortung

Der Firmenchef sieht die Aktion im Einklang mit der eigenen Unternehmensphilosophie: „Es gibt eine Selbstverpflichtung der PVC-Branche in ganz Europa zur Schaffung eines geschlossenen Materialkreislaufes. Gemäß des Nachhaltigkeitsprogramms VinylPlus sollen bis 2025 jährlich 900.000 Tonnen PVC recycelt werden. Unser Unternehmen nimmt seine Produktverantwortung ernst und will daher den Worten sogleich auch Taten folgen lassen."

Helbing mahnt generell einen verantwortungsvolleren Umgang mit Kunststoffabfällen an, die in der Natur nichts zu suchen hätten. Selbst die ordnungsgemäße Entsorgung in Verbrennungsanlagen hält er bei PVC-Bauprodukten für den falschen Weg: „Sie sollten im Sinne einer sparsamen Verwendung von Rohstoffen recycelt und wiederverwertet werden. Dies sehen wir eindeutig als die beste Praxis für die Umwelt."

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Zusätzliche Infos zur Recyclinginitiative gewünscht?


Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!