18. September 2023

Mit einem Bierdeckel fing alles an

Solarlux feiert 40jähriges Bestehen

Impression der Feierlichkeiten zum 40jährigen Bestehen im Solarlux Campus. Foto: Solarlux

Am ersten Septemberwochenende strömten bei strahlendem Sonnenschein rund 25.000 Gäste auf den Firmen-Campus von Solarlux in Melle, um gemeinsam mit dem Unternehmen sein 40jähriges Bestehen zu feiern. Unter dem Motto „In 40 Jahren um die Welt“ bekamen die Gäste außergewöhnliche Einblicke hinter die Kulissen des Familienunternehmens, das von Stefan Holtgreife bereits in zweiter Generation geführt wird. Abgerundet wurden die Feierlichkeiten mit geladenen Gästen und Politikern zur Feststunde am Sonntagvormittag.

Vor 40 Jahren skizzierten die beiden Firmengründer Herbert Holtgreife und der mittlerweile verstorbene Heinz Theo Ebbert ihre Idee auf einen Bierdeckel: Mit faltbaren Glaselementen Innenräume großflächig öffnen. Durch den damit verbundenen hohen Eintrag passiver Solarenergie war auch der Firmenname Solarlux rasch gefunden. Heute beschäftigt als Unternehmen als „Pionier der Solararchitektur“ über 1.000 Mitarbeitende weltweit und hat sich als Spezialist für bewegliche Fenster- und Fassadenlösungen in der Branche etabliert.

Weltweites Kooperations- und Partnernetzwerk

Zum Netzwerk der Quality Partner zählen 300 Fachhändler aus 13 Ländern. Dazu begann bereits 1988 die erste Kooperation mit einem der größten japanischen Hersteller von Türen zu Toren. Bis heute wurden zahlreiche Tochterfirmen im Ausland gegründet, zehn Produktionsstandorte weltweilt errichtet und eine Kooperation mit dem Vertriebspartner Nana Wall Systems in den USA eingegangen. Letzterer war zu den Feierlichkeiten extra aus Übersee angereist.

Solarlux Campus als Begegnungsstätte

Entwickelt und produziert wird die gesamte Produktpalette seit 2016 auf dem Firmen-Campus in Melle nahe Osnabrück. Dieser wurde unter strengen Nachhaltigkeitsaspekten errichtet und bewusst als regionaler und überregionaler Begegnungs- und Veranstaltungsort konzipiert. So kann das gläserne Foyer mit 3.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche im Handumdrehen in eine atmosphärische Event-Location verwandelt werden, die viel Zuspruch findet. Regelmäßig trifft sich dort nicht nur das große Händlernetzwerk zu beliebten Fortbildungen und Tagungen, sondern auch öffentlich zugängliche Programmpunkte wie Jazz-Konzerte. International besetzte Architektur-Vortragsreihen bereichern das Kulturangebot vor Ort.

Großes Familienfest

An die Idee einer öffentlichen Begegnungsstätte des Solarlux Campus für Jung und Alt knüpfte auch das Geburtstagswochenende am 9. und 10. September an: Unter dem Motto „In 40 Jahren um die Welt“ wurde das Gelände in sechs Kontinente unterteilt mit zahlreichen Erlebnisangeboten. Neben Spiel-, Bastel-, und Kletter-Stationen, einer Schnitzeljagd und dem Besuch vom VfL Osnabrück bestand auch die Möglichkeit, die Produktpalette von Solarlux und das nachhaltige Konzept des Campus hautnah zu erleben.

Auf die Homepage des Unternehmens gelangen Sie über diesen Link.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!

Diese Nachricht teilen Facebook Logo Twitter/X Logo LinkedIn Logo Xing Logo Pinterest Logo



Das könnte Sie auch interessieren

13. Oktober 2023

Enno Roggemann feiert 75-jähriges Jubiläum

Der Name Enno Roggemann steht in der Holzbranche für Beständigkeit, Qualität und Zuverlässigkeit. In diesem Jahr kann das Unternehmen sein 75-jähriges Jubiläum feiern. Was im September 1948 mit einem kleinen Handel für Brennholz …

14. September 2023

„Die Digitalisierung ist in der Branche angekommen“

Die 3E Datentechnik GmbH mit Sitz in Oberkochen bei Aalen blickt in diesem Jahr auf stolze 30 Jahre ihres Bestehens zurück und feiert damit ein bedeutendes Firmenjubiläum. Im Interview mit den Geschäftsführern Gerhard und Moritz Ebert sprachen …

zur Übersicht


Newsletter