6. Mai 2024

Erfolgreiches Veranstaltungsformat bei Ammon feiert 25. Jubiläum

Mit dem Programm zu den 25. Ammon Fenstertagen konnte der „Ammon-Club“ eine große Anzahl von Fensterbauern aus dem süddeutschen Raum anlocken. Foto. bauelemente bau

Eine Veranstaltung über viele Jahre hinweg in der Branche erfolgreich positionieren, dazu gehört schon was. Der Familie Ammon ist dies mit ihren Fenstertagen gelungen, denn Ende April wurden in Neuendettelsau die mittlerweile 25. Fenstertage von Ammon veranstaltet. Die Basis für diesen Erfolg ist eine gelebte Kundennähe.

Hinzu kommt ein Veranstaltungskonzept, das auf eine Kombination von Vorträgen setzt, dabei aktuelle Themen aufgreift, aber mit Referenten von außerhalb der Branche auch den Blick über den Zaun wirft. Die von den Teilnehmern gewünschten Themen für die nächste Veranstaltung werden im Rahmen einer Umfrage ermittelt.

Damit erreicht Ammon offensichtlich eine hohe Bindung seiner Kunden an die Ammon Fenstertage. Nach der durch die Corona-Pandemie verursachten Zwangspause ist die Veranstaltung denn auch wieder schnell durchgestartet. Waren es in 2022 noch 80 Teilnehmer, in 2023 schon 100 Gäste, so konnte heuer mit der Veranstaltung im fränkischen Neuendettelsau eine neue Rekordbeteiligung mit 160 Teilnehmern gefeiert werden.

Mit dabei war mit Hans-Günther Höhbauer auch ein Fensterbauer, der schon zu den ersten Fenstertagen mit dabei war, wie Dieter Ammon in seiner Begrüßungsrede feststellte. Darüber hinaus war die Fenster Leistungs Gemeinschaft FLG mit einigen weiteren Mitgliedern recht gut vertreten. Erstmals wurde die Veranstaltung von einer kleinen Ausstellung begleitet, an der sich Unternehmen wie Gutmann, illbruck, Hoppe, Optizarge und Roto Frank beteiligten.

Generationswechsel macht sich bemerkbar

„Erfreut sind wir auch über die vielen neuen Gesichter. Darunter sind viele, die in den nächsten 25 Jahren an unseren Fenstertagen teilnehmen können“, so der freudestrahlende Gastgeber Dieter Ammon.

Geschäftsführer Konrad Fritz übernahm wieder die Aufgabe, die Ammon-Gruppe vorzustellen, die heute über 20 Standorte verfügt und mit 650 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 200 Millionen Euro erzielt. Fritz berichtete über die Weiterentwicklung der Unternehmensgruppe seit den letzten Fenstertagen. So hat Ammon beispielsweise sein Dienstleistungsportfolio deutlich erweitert. Vorkonfektionierte Produkte wie Sandwichplatten und Unterbauprofile, Schwellen von Alumat sowie Fensterbänke werden in unterschiedlichsten Varianten und Dekoren geliefert. Neue Logistikprozess machen zudem eine Belieferung direkt ans Band möglich. „Wenn Sie Produktionsschritte auslagern möchten, dann haben wir dafür immer ein offenes Ohr“, versicherte Fritz.

Nach Abschluss des Vortragsteils hat die Ammon-Familie den Tag wie gewohnt in gemütlicher Runde gemeinsam mit den Teilnehmern bei gutem Essen und frischem Bier ausklingen lassen.

Die nächsten Ammon Fenstertage werden am 9.und 10. Mai 2025 stattfinden.

Den vollständigen Nachbericht lesen Sie in unserer „Sommerausgabe“, die am 20.Juni erscheinen wird.

Auf die Homepage von Ammon gelangen Sie über diesen Link.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der ePaper-Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!

Diese Nachricht teilen Facebook Logo Twitter/X Logo LinkedIn Logo Xing Logo Pinterest Logo



Das könnte Sie auch interessieren

14. März 2024

Fenster-Türen-Treff im Zeichen von Fenstertechnik und Nachhaltigkeit

275 Teilnehmende besuchten den diesjährigen Fenster-Türen-Treff in Salzburg. Die 23. Auflage des Branchentreffs der Holzforschung Austria (HFA) informierte am 7. und 8. März 2024 wie gewohnt über neue Themen aus Technik, Forschung und …

23. April 2024

Netzwerk Fenstertage feiern Premiere im Nordwesten

Vom 4. bis 5. September 2024 lädt das Netzwerk Frey alle Partner und Interessenten zu den 5. Netzwerk Fenstertagen ins Solarlux-Forum innerhalb des imposanten Solarlux Campus in Melle ein. Die Branchenveranstaltung findet erstmals in der nordwestlichen …

30. Oktober 2023

„Aus der Praxis für die Praxis“

Vom 27. bis 29. Oktober trafen sich knapp 400 Entscheidungsträger aus dem Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerk (R+S-Handwerk) sowie der herstellenden Industrie zur 61. Haupttagung des Bundesverbands Rollladen + Sonnenschutz (BVRS) in Frankfurt. …

zur Übersicht

Newsletter