10. April 2024

Neues Bearbeitungszentrum bei Lakal in Betrieb genommen

Seit Ende letzten Jahres setzt Lakal bereits ein Bearbeitungszentrum für die Fertigung der Endleisten ein. Foto: Lakal

Bereits im November und Dezember sind im neuen Bearbeitungszentrum von Lakal die ersten Endleisten vom Band gelaufen. Seit Anfang des Jahres ist die neue Anlage nun komplett in den Produktionsablauf integriert. Die Automatisierung dieser Prozess ist für Lakal ein weiterer Schritt auf dem Weg von der Manufaktur zum Industriebetrieb.

„Dieser Automatisierungsschritt bringt gleich mehrere Vorteile mit sich“, führt Christoph Klasen, technischer Leiter von Lakal aus. „Die Standardisierung sichert ein höheres Qualitätsniveau in der Endleistenbearbeitung, zudem optimiert und verschlankt sie unseren Produktionsprozess.“

Die neue Anlage schneidet die Endleisten, führt die erforderlichen Bohrungen aus und führt bei Bedarf die erforderlichen Gewichte ein. Gesteuert wird das Bearbeitungszentrum über einen Algorithmus, der Kundenaufträge möglichst optimal clustert, um Reste weitgehend zu vermeiden. Durch ein Produktionslager werden die entsprechend produzierten Endleisten für den finalen Einsatz in den Rollladenelementen vorgehalten.

Hohe Prozess-Sicherheit

„Das Beispiel zeigt, wie wichtig gerade in Zeiten des Fachkräftemangels eine sinnvolle und kundenorientierte Automatisierungsstrategie ist“, sagt Yannick Gross, Geschäftsführer von Lakal. „Es gibt weiterhin eine Fülle an Arbeitsschritten, in denen der Faktor Mensch eine zentrale Rolle spielt, bei wiederkehrenden einfachen Arbeiten, setzen wir hingegen auf die Robustheit und Zuverlässigkeit der Maschine.“

Kunden von Lakal profitieren von dieser Lakal-Strategie durch kürzere Lieferzeiten und eine höhere Qualität der ausgelieferten Elemente.

Weitere Informationen zum Unternehmen Lakal finden Sie hier.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der ePaper-Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!

Diese Nachricht teilen Facebook Logo Twitter/X Logo LinkedIn Logo Xing Logo Pinterest Logo



Das könnte Sie auch interessieren

5. September 2023

Neues BAZ bei Baltic Fenster

Eine höhere Ausbringung, kurze Lieferzeiten, Qualität, Flexibilität, optimierte Produktionsprozesse und zufriedene Mitarbeiter. Diesen Wertezuwachs verbucht die zur EGE-Gruppe gehörende Baltic Fenster GmbH nachdem sie ein neues …

zur Übersicht