12. August 2022

Weinig trauert um Wolfgang Wilmsen

Wolfgang Wilmsen ist im Alter von 80 Jahren verstorben. Foto: Weinig

Mit großem Bedauern gibt die Weinig Gruppe bekannt, dass der langjährige Vorstandsvorsitzende Wolfgang Wilmsen im Alter von 80 Jahren verstorben ist. Wolfgang Wilmsen war von 1982 bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2003 Vorstandsvorsitzender von Weinig.

Zusammen mit den Gesellschaftern Bertold Weinig und Georg Demuth entwickelte er unmittelbar nach seinem Eintritt Weinig zu einem auf allen Kontinenten agierenden, erfolgreichen Unternehmen. Mit seinen weitsichtigen, klugen Entscheidungen und seinem unermüdlichen Engagement führte er den Betrieb zu einer Reputation, die bei den Holzfachleuten rund um den Globus noch heute geschätzt wird.

Für diejenigen, die Wilmsen noch persönlich im Unternehmen kennenlernen durften, war die Begegnung mit ihm immer eine beeindruckende Erfahrung. Für die jüngere Generation wiederum ist sein Name in den Werkshallen, den Büros und auch in vielen Niederlassungen noch immer präsent, sein Wirken bleibt unvergessen.

„Mit seiner menschlichen Nähe zu Mitarbeitern und Kunden hat Wolfgang Wilmsen die Unternehmenskultur bei Weinig nachhaltig geprägt. Er hat mit seinem Selbstbewusstsein und seiner unternehmerischen Weitsicht Weinig zu bis dahin ungeahnten Erfolgen geführt und zu einer Weltmarke gemacht. Dabei hat er immer seine Bodenständigkeit bewahrt und war auch aus diesem Grunde ein mittelständischer Unternehmer im besten Sinne. Es war mir ein Privileg, über viele Jahre hinweg seinen unternehmerischen Weg zu begleiten und sein 'Sparringspartner' zu sein. Sein Erbe wirkt im Unternehmen fort und ist für uns alle bei Weinig Verpflichtung. Unsere Gedanken sind besonders in diesen schweren Tagen bei seiner Frau Karin und seiner Familie”, so der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Thomas Bach.“

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie hier.